Geld ausgeben mit Pantsu: Der Juli

Will ich euch mal wieder mit meinen Loot nerven. Immer diese schlimmen Angewohnheiten…

Es ist doch immer wieder dasselbe. Da will man sich beim Geld ausgeben zusammenreißen und klappen tut das natürlich nicht… Naja, bei den Figuren wird mir wohl oder übel aber nichts anderes übrig bleiben, denn Platz habe ich keinen mehr um sie hinzustellen… Aber ich denke einfach positiv. Spart Geld, das ganze^^“

Nun aber zum Loot des Julis, welcher ja seinen Abschluss auf der AnimagiC fand.

  • Acer Aspire One 721

Ich habe selbst schon nichtmehr damit gerechnet, dass ich mich wirklich nochmal für ein Notebook entscheiden kann. Vor über einen Jahr hatte ich nach der Meinung meiner Leser gefragt und kurz vor der AnimagiC dann zugeschlagen. Ich hatte mich schon fast auf ein Netbook festgelegt, als ich auf das Aspire One 721 von Acer aufmerksam wurde, was ich dann auch gekauft habe.

  • 11,6-Zoll Display; HD-ready (1366 x 786 Pixel); Glare
  • AMD Athlon II Neo K125 (1,7 GHz), Single Core
  • ATI Mobility Radeon HD 4225
  • 250 GByte Festplatte (5.400 U/min)
  • 2 GByte DDR3 RAM
  • 3x USB 2.0, HDMI, VGA, Audio In/Out, Kartenleser
  • W-LAN (a/b/g/n), Gigabit Ethernet (1.000 MBit/s), Webcam, Mikrofon
  • Windows 7 Home Premium 64-Bit

Was fehlt ist ein Optisches Laufwerk (wobei das bei 11,6″ Geräten fast immer der Fall ist) und Bluetooth. Für 380€ für das Subnotebook kann man aber absolut nicht meckern.

Leistungstechnisch stellt es alle normalen Netbooks in den Schatten und liegt knapp zwischen den CULV CPUs Core 2 Solo und Core 2 Duo von Intel. Bei der Grafikleistung ist es vergleichbar mit dem Nvidia ION.

Insgesammt reicht die Leistung für die Sachen die ich mit dem Notebook mache aus. Das man mit sowas kein Videoschnitt, CAD oder dauer Gaming macht, sollte klar sein.

Der große Vorteil geenüber der meisten Netbooks ist die Auflösung des 11,6″ Displays, welche 1366×768 beträgt, bekannt als HD-Ready Auflösung bei den Fernsehern. Mit der Auflösung bleibt einem beim Surfen immerhin das Horizontale Scrollen erspart. Das war auch immer mit DER Grund, warum ich kein Netbook genommen hatte.

Was an dem Subnotebook vllt. manchen abschreckt ist die Akkulaufzeit. Hier sind die meisten Netbooks und Subnotebooks mit Intel CULV CPUs überlegen. Jedoch schaffe ich mit meinen Aspire One 721 mit aktivierten W-Lan, etwas heruntergedrehter Bildschiemhelligkeit beim Surfen 5 Stunden, was meistens ausreichen sollte. Zumindestens für meine Zwecke reicht das.

Ich habe eigentlich nur zwei wirkliche Sachen an dem Subnotebook auszusetzen. Einerseits den spiegelnden Bildschirm und andererseits die Acer typische Tastatur. Insgeammt beeinflusst das meine Meinung zu dem Acer Aspire One 721 aber nicht.

Man kann nun zwar sagen „der hat das doch nur gekauft, weil er AMD/ATI Fanboy ist!!!!11″, was vllt auch irgendwo stimmt aber für mich ist dieses Subnotebook Preis-/Leistungstechnisch sehr gut. Kompakt, angenehm vom Gewicht, wenn nicht gerade ein 10“ Netbook daneben steht, verwechselst man es glatt mit einem.

Passend dazu habe ich mir denn auch gleich eine Notebookhülle zugelegt und mein UMTS Stick hat nun auch seine Darseinsberechtigung^^

  • 1/8 Azusa Nakano (ALTER)

Bei ALTERs Azu-Nyan konnte ich natürlich nicht nein sagen. Zudem war mir klar, dass ALTER mich nicht enttäuscht, so wie GSC bei der Canaan.

So ist es dann auch gewesen. Im gegensatz zu den ganzen 1/7er Figuren von ALTER wirkt sie zwar etwas klein und ein paar mehr Details wären schön gewesen, ingsesammt hat ALTER aber wieder einen guten Job gemacht.

Bestellt habe ich sie übrigens bei Ami Ami, wo ich mittlerweile eigentlich alles an Figuren pre-ordere. Versandart war SAL, entsprechend hat das Paket auch knapp 2 Wochen gebraucht, was einem allerinds schon klar ist wenn man SAL als Versandart wählt. Verpackung und Polsterung ist auch i.O.

  • Nausicaä of the Valley of the Wind (Jap BD)

Auch bei Hayao Miyazakis Meisterwerk, Nausicaä, konnte ich nicht nein sagen, als die BD in Japan angekündigt wurde. Im Juli war es dann auch soweit und sie kam auf den Markt.

Schlicht aber trotzdem schön und hochwertig verpackt hatte ich die BD dann auch zwei Tage später in meinen Händen. Da ich sie beim Amazon.co.jp bestellt habe, ging sie per DHL Express auf Reisen und war entsprechend schnell hier.

Etwas außergewöhnlich ist die BD auch, denn sie beitet neben einer japanischen Tonspur auch eine deutsche, englische, französische, koreanische, Kantonesische und eine Mandarin Tonspur. Wobei außer der japanischen, die Linear PCM 2.0 ist, alle Tonspuren nur in Dolby Digital 2.0 auf der Disc sind. Dazu gesellen sich dann noch japanische, englische, französische, koreanische und mandarin Subs. Man könnte also fast sagen, sie ist für den Weltmarkt, wobei der Preis von ~60€ da wohl wieder dagegen spricht.

Wen das zu teuer ist, der hat allerdings Glück, denn die BD ist bereits zum Herbst für England und Australien angekündigt und auch Universum Anime hat schon bestätigt, dass die BD hier in deutschland erscheinen wird, wobei es da noch kein Datum gibt, wann.

Die BD kommt mit einem Booklet und einem kleinen Guide Book daher, was allerleit Infos zu Nausicaä beinhaltet. Die Bildqualität des Filmes ist über fast jeden Zweifel erhaben, so gibt es nur ab und zu ein paar unschärfen. Ansonsten fällt nur das Filmkorn auf, was natürlich absolut nichts Negatives ist. Man hat sich also sehr viel Mühe gegeben beim Bild, was man allerdings auch mit einer sehr hohen Bitrate erkaufen muss. Hoffen wir mal, dass jene beim deutschen Release nicht allzusehr nach unten geschraubt wird.

Nausicaä, Ghibli oder Miyazaki Fans sollten diesen Kauf ziemlich sicher nicht bereuen ;)

  • Evangelion 1.11 | Evangelion 2.22 | Das Mädchen, das durch die Zeit sprang (Ger BD)

Doch habe ich im Juli auch Anime BDs aus deutschen Lande gekauft. Wärend ich Das Mädchen, das durch die Zeit sprang und Evangelion 1.11 bei Amazon bestellt habe, habe ich Evangelion 2.22 natürlich auf der AnimagiC gekauft.

Wobei ich es immer noch schade finde, dass Universum Anime anscheinend nur solch einen bescheidene Auswahl bei den Covern für Evangelion 1.11 & 2.22 hatte…

Mit Das Mädchen, das durch die Zeit sprang hat Kazé das gemacht, was auf der letzten Connichi noch für die nächsten Jahre nicht vorhatte, nämlich einen Anime auf Blaustrahl veröffentlicht. Das Kazé noch was zu lernen hat, merkt man auch bei der BD. Keinerlei Bonusmaterial, nur eine BD25, da ist noch Luft nach oben. Mal gucken, ob man bei Summer Wars schon besserung spüren wird.

Evangelion 1.11 leidet mit stufigen Farbverläufen auch etwas unter der gewählten BD25 und der damit geringeren Bitrate, wobei das den meisten Leuten nicht wirklich auffällen dürfte.

Bei 2.22 hat man hingegen eine BD 50 gewählt, wohl auch wegen dem Bonusmaterial und schon bemerkt man, dank der gestiegenen Bitrate, wesentlich seltener stufige Farbverläufe.

Für alle vier Blaustrahl verweise ich aber einfach mal auf TMSIDRs Anime in Blu. Stelle aber trotzdem mal ganz Frech die Frage:


  • Toradora Vol. 1 Premium Edition (US DVD)

Lange musste ich warten aber mittlerweile ist die erste Hälfte von Toradora auch bei mir eingetroffen. Zusammen mit Persona -trinity soul- gehört Toradora ja zu den ersten beiden Anime Lizenzen von NIS America.

Da man bei NIS auch so nett ist im eigenen Shop ins Ausland zu versenden, habe ich das diesmal auch getestet. Jedoch das erste und das letzte mal. Der Versand hat über drei Wochen gedauert und anscheinend versenden die von NIS nicht oft ins Ausland, ansonsten hätten sie wohl auf die Zollerklärung nicht einen Warenwert von 1$ geschrieben… Maja, hauptsache ist, dass es angekommen ist^^“

Von der Größe zwar total Regal untauglich, wünsche ich mir mehr solcher LEs. Der Schuber ist schön und stabil verarbeitet,…

Die DVDs kommen zwar in Slim Hüllen daher, bieten aber schöne Cover, wie auch die DVDs selber und nicht zu vergessen…

… der schöne Hard-Cover Episoden Guide. Ja, so sollten LEs definitv öfters aussehen. Schade nur, dass NIS bei den DVDs Bildtechnisch leider einen ziemlichen Fehler reingehauen hat, so gibt es starke Interlacing Proleme bei beiden DVDs. Immerhin hat NIS ein kostenloses Austauschprogramm angekündigt.

  • Kara no Kyoukai: Fukan Fuukei (FR DVD)

Nach japanischen, deutschen und amerikanischen Scheiben fehlt nun nur noch der französische Siberling, den ich mir zugelegt habe. Wobei ich dazu jetzt weiter nichts schreiben werde, habe über die DVD ja bereits berichtet.

  • Noizi Ito Game Charakter Design Works (Illustration Book mit DVD)

Ein weiteres Noizi Ito Buch, was sich nun in meiner Sammlung befindet und ein weiterer Teil meines AnimagiC Lootes. Haben Artbooks normalerweise die Angewohnheit, hier ziemlich teuer zu sein, war der Preis für dieses Buch eigentlich in Ordnung, so dass ich dann auch zugegriffen habe.

Neben Zeichnungen zu „Be Raver“, „Forget me not“, „Komorebi ni Yureru Tamashii no Koe“, „Peace@Pieces“, „Nanatsuiro Drops“ und „Flyable Heart“ gibt es auch noch Interviews zu lesen sowie Gastzeichungen zu Noizi Itos Werken zu bewundern. Am interessantesten dürfte alledings die DVD sein, auf der Noizi Ito die Entstehung folgendes Bildes:

zeigt und erläutert. Seh interessant und vorallem sehr Respekt einflößend, wie ich finde.

  • TYPE-MOON ACE Vol. 5

Und der letzte AnimagiC Loot. Wo sich TMSIDR für die August Ausgabe der Dengeki G’s entschieden hat, habe ich mich halt einfach mal spontan für die aktuellste Ausgabe des Type-Moon Ace Magazins entschieden.

Und das, obwohl ich weder Platz für das Wallsroll, noch für das Poster an der Wand habe… Naja, haben  ist bekanntlich besser als wollen oder? ;) Zudem finde ich die Manga Geschichten im Magazin immer gut, obwohl ich kaum was verstehe^^“

Weiblichen Gilgamesh anyone?

  • Trinity Universe & Sakura Wars Guide Book

Quasi kostenlos habe ich diese beiden Promo Guide Books abgestaubt und zwar bei chunkingangel, wo ich mich auch gleich nochmal bedanken will^^

Fehlen nur noch die passenden Games. Wobei sich das wohl auf Sakura Wars beschränken dürfte, da ich ja keine PS3 besitze.

So, das war es dann mit dem Juli Loot. Nicht vergessen, dass ich diesesn Monat euch etwas zu euren Loots hinzufügen möchte, wenn ihr beim Giveaway teilnimmt! ;) Bis einschließlich Morgen habt ihr noch Zeit dafür. In dem Sinne, Pantsu over and out!

Gepostet am by JimmPantsu in Geld ausgeben mit Pantsu, Loot!

16 Antwort auf Geld ausgeben mit Pantsu: Der Juli

  1. Knoobie

    Wenn ich mir so die Menge anguck und dann in meinen Geldbeutel runter, frag ich mich wielange ich dafür sparen müsste. :*

    Hmm ~~ Toradora DvDs, wie ist die Qualy, lohnt es sich?

  2. Hamu-Sumo

    TYPE-MOON Ace! Welch Neid! Wieviel durftest du dafür hinblättern und welcher Händler hat’s verkauft?

  3. JimmPantsu

    Knoobie:
    Hmm ~~ Toradora DvDs, wie ist die Qualy, lohnt es sich?

    Ich würde warten bis man sicher sein kann, dass die neu gemasterten Discs ausgeliefert werden, ebend wegen dem extremen Interlacing.

    Hamu-Sumo:
    TYPE-MOON Ace! Welch Neid! Wieviel durftest du dafür hinblättern und welcher Händler hat’s verkauft?

    Gekostet hat es 16€ und verkauft hat es Takagi.

  4. hikky

    Hat die CPU wirklich soviel Power? 1366×768 hat mittlerweile auch schon jeder Eee PC. Aber 380€ sind wirklich nett.

    Nicu BRs. Wir armen Normalsterblichen müssen ja noch bis September auf 2.22 warten. T_T
    Ich frag mich ob es von Kara no Kyokai mal ne BR geben wird. Im Jahre 2010 will ich keine DVD mehr kaufen wenns nicht unbedingt sein muss.

    Bei den Artbooks bin ich mir nicht so sicher welches das begehrenswertere ist. ~Steals both~ Kaufen ist nämlich leider nicht drin atm. ORZ

  5. Knoobie

    Danke für die rasche Antwort, dann werd ich wohl noch warten.:(

  6. JimmPantsu

    hikky:
    Hat die CPU wirklich soviel Power?

    Gegen allerlei aktuelle Desktop CPUs kommt es natürlich nicht an aber für den Bereich Multimedia, auch FullHD (wobei sich bei der Auflösung 720p fast besser eignet), reicht die Leistung. AMD hat zwar lange gebraucht in den Bereich und hinkt leider wegen des 45nm Herstellungsverfahren noch beim Stromverbrauch hinterher aber Leistungstechnisch ziehen sie mit der Intel Konkurenz gleich.

    1366×768 hat mittlerweile auch schon jeder Eee PC

    Die Auslaufenden 11,6″er und die 12″er, jo.

    Nicu BRs. Wir armen Normalsterblichen müssen ja noch bis September auf 2.22 warten. T_T

    TMSIDR hätte bestimmt auch dir eine mitgekauft^^“ aber, *hust* giveaway *hust* ;)

    Ich frag mich ob es von Kara no Kyokai mal ne BR geben wird. Im Jahre 2010 will ich keine DVD mehr kaufen wenns nicht unbedingt sein muss.

    In Japan warscheinlich, schätze mal 2011 für Deutschland und schätzungsweise Frankreich hat Kazé aber BDs für KnK zumindestens vorläufig eine Absage erteilt.

  7. chungkingAngeL

    Ö.Ö ^^ ^.~

    Reminds me… muss mir noch NGE besorgen.

  8. PaladinFenris

    Wooo… das Notebook… Hatten wir beide das nicht im Saturn gesehen bei unseren Treffen? Als elender AMD/ATI-Fan kann ich deinen Kauf nur gutheißen.

    Trinity Universe… hab mal einige Spielszenen in der aktuellen GamePro gesehen und scheint ein sehr, sehr altbackenes JRPG zu sein, aber immerhin mit vielen bekantnen Gesichtern aus anderen NipponIchi Titeln. Lohnt aber wohl nur, wenn man a) ein Faible für solche Spiele hat und b) mit den Charakteren ein wenig vertraut ist.

  9. JimmPantsu

    Paladin:
    Wooo… das Notebook… Hatten wir beide das nicht im Saturn gesehen bei unseren Treffen?

    Da das One 721 noch ganz neu ist, nein. Wir haben aber bestimmt ein fast baugleiches Modell gesehen. Z.b. das One 751 (Intel Celeron). Weiß es aber net mehr genau.

  10. Tiger4Ruler

    Kurze Frage ist auf der Evangelion 2.22 nur deutsch/japanisch als Sprache oder auch eine Tonspur englisch (dub oder sub) ?

  11. JimmPantsu

    Tiger4Ruler:
    Kurze Frage ist auf der Evangelion 2.22 nur deutsch/japanisch als Sprache oder auch eine Tonspur englisch (dub oder sub) ?

    Weder noch. Dub geht nicht, da der Film in den USA erst am AnimagiC Wochenende lizenziert wurde und, genau wie für den Sub, hat UA dafür auch keine Rechte. Ist also nur Jap/Ger Dub und Gersub drauf

  12. Tiger4Ruler

    Vielen Dank für die schnelle und ausführliche Antwort!

  13. Hamu-Sumo

    Hoi Jimm, nochmal eine Frage zur TM Ace 5. Frau Takagi hat sich bei mir gemeldet, dass sie noch ein Exemplar übrig hat (und ich hatte mal erwähnt, dass ich sehr mit der TM Ace liebäugle). Ich bin zwar schon stark dafür, das Angebot anzunehmen, aber ich finde im Netz ums Verrecken keine Seitenanzahl. Kannst du mir daher sagen wie viel Seiten das Magazin hat?

  14. JimmPantsu

    Die Ausgabe nr. 5 hat 194 Seiten

  15. Hamu-Sumo

    Danke für die schnelle Antwort! :)

  16. Pingback: Juli 2010 Loot

Verfasse einen Kommentar

Bitte beantworte als Schutz gegen Spam die folgende Frage: *